Schriftgröße: A A A Drucken
Registrieren / Anmelden

 

Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Online blättern

 


Genuss Guide APP

Genuss Guide APP

Gewürze

Gewürze

Chili, Cayenne und Piment

Chili und Cayenne

Bei den scharfen Gewürzen liegen Chili sowie Cayenne absolut im Trend. Das fängt bereits beim Aussehen an. Die rote Farbe ist dekorativ und lässt bereits eine gewisse Schärfe erahnen. Scharfe Gewürze werden besonders gern bei deftigen Speisen eingesetzt, da sie durch das enthaltene Capsaicin die Verdauung anregen. Ein weiterer Grund, warum man Speisen mit Chili verfeinern sollte, liegt in ihrer Wirkung auf die Laune. Wissenschaftler nennen es den „Pepper-High-Effekt“: Das Gehirn hält die konzentrierte Dosis eines scharfen Gewürzes irrtümlich für einen Schmerz und bekämpft diesen mit der Ausschüttung von Endorphinen, die uns ein gesteigertes Glücksempfinden bescheren. Die nachgesagte aphrodisierende Wirkung scharfer Gewürze kann vielleicht auch darauf zurückzuführen sein.

Piment - Neugewürz und Nelkenpfeffer

Viele Gewürze verraten bereits durch ihre Namen bzw. die Bezeichnung im Volksmund eine gewisse Schärfe. Neugewürz oder Piment ist auch als Nelkenpfeffer bekannt und wird in der Diätküche gern als Pfefferersatz verwendet, da er magenfreundlich und appetitanregend ist. Außer differenzierten physiologischen Funktionen können die Gewürze zusätzlich noch bakterizide und bakteriostatische Wirkungen entfalten oder in Oxidations- und Reduktionsvorgänge eingreifen. Gewürze machen unsere Nahrung schmackhafter und bekömmlicher, die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe wirken positiv auf den Organismus.

Share |